Kvarnhult
Kvarnhult

IMKEREI IN PEINE

Gundsätzliches

 

An dieser Stelle berichte ich von Oktober 2009 an gelegentlich -und nur ein wenig- über meine Völkerpflege in Peine. Diese Seite führe ich nicht streng chronologisch, sondern mehr thematisch, weshalb vorhandene Themen durchaus aktualisiert werden:

 

Als überzeugter Liebhaber der Dunklen Biene stellte ich im September 2009 meine Völker in Peine (bis auf zwei Völker, eines F3 Ligustica, eines F1 Elgon) auf die Apis mellifica mellifica um. Im Frühjahr 2010 sollen meine Völker sämtlich auf die A.m.m. umgestellt sein. Kvarnhulter Eliteköniginnen aus sechs Linien mit einem Genomfaktor zwischen 94% und 100% Apis mellifica mellifica werden den Grundstock bilden.

 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich die Reinzuchtköniginnen nach dem 10. September 2009 erfolgreich in Ligustica-/Elgonvölker (L F3/E F1) einweiselte. Hier zeigte sich wieder einmal, wie unwissend viele Imker sind, indem sie Bienen Rassenhass unterstellen.

 

Stand 2011
Meine große Liebe zur gelben Apis mellifera ligustica konnte ich nur für kurze Zeit unterdrücken, weshalb ich mir 2011 wieder 4 Reinzuchtköniginnen unterschiedlicher Linien bewährter Züchter aus Dänemark und aus Schweden zulegte. Mehr dazu siehe "Mein Werdegang als Imker", letzter Absatz.

 

Stand Herbst 2016

Inzwiachen reduzierte ich die Dunklen auf 3 Reinzuchtvölker aus 3 Linien.

Den Bestand der Ligustica aus 4 Linien erhöhte ich stark. Hinzu kamen 2 Ligustica-VSH-Königinnen.

So schauen meine Bienenstände in Peine aus:
Der große Wald-Stand und ein Zwei-Zargen-Häuschen in meinem Garten.

Der große Waldstand auf meinem Moorwald-Grundstück in Peine.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Klotz